Home

Willkommen auf dem Internetportal der Freiwilligen Feuerwehren Passau

Wir laden Sie dazu ein, auf den kommenden Seiten neue und interessante Informationen über unsere Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Passau zu erhalten. Erfahren Sie, wie Sie Kontakt zu Ihrer Feuerwehr knüpfen können. Nehmen Sie wertvolle Tipps mit und gewinnen Sie einen Überblick über wichtige Feuerwehr-Veranstaltungen, Übungen und das aktuelle Einsatzgeschehen.

leaderboard 728x90

Kohlenmonoxid (CO) ist ein heimtückisches Atemgift: man kann es nicht sehen, riechen, oder schmecken. 

Zuhause - aber auch im Einsatz - kann es nahezu jeden treffen. Zumal das Gas mühelos durch Wände oder Fußböden dringt. Ursache können technische Defekte oder verstopfte Abluftrohre bzw. Schornsteine von Gasthermen, Ölheizungen oder Kaminöfen sein. 

Eine CO-Vergiftung kann zu Bewusstlosigkeit, schweren gesundheitlichen Schäden bis hin zum Tod führen. 

Kohlenmonoxid: Achtung – unsichtbare Gefahr an der Einsatzstelle

Das geruchlose Gas entsteht durch eine unvollständige Verbrennung. Schnell können große Mengen des sehr giftigen, farb-, geruchs- und geschmackslosen Gases entstehen. In erhöhter Konzentration wirkt es tödlich.Einsatzkräfte können sich mit mobilen CO-Warngeräten schützen.

Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst müssen also stets damit rechnen, dass eine Gefährdung durch CO auftreten kann und ihre Einsatzmaßnahmen daraufhin ausrichten. Gerade die zur Erkundung vorgehenden Einsatzkräfte ohne Atemschutz wie Gruppen- und Zugführer sind besonders gefährdet. Bei einer hohen CO-Konzentration genügen wenige Atemzüge, um das Bewusstsein zu verlieren.

Mit Kohlenmonoxid konfrontiert wird man zum Beispiel durch Holzkohle- und Gasgrills aber auch Heizpilze oder Campingkocher in geschlossenen Räumen (auch Garagen). Welche entweder in Unwissenheit oder auch mit suizidaler Absicht dort aufgestellt wurden. Aber auch bei biologischen Abbauprozessen – wie in Holzpelletlagerräumen, nicht richtig funktionierenden Kaminen bis hin zu unsachgemäß betriebenen Shisha-Wasserpfeifen in geschlossenen oder schlecht gelüfteten Räumen – kann eine erhöhte CO-Konzentration entstehen.

CO hat eine stark giftige Wirkung auf Blut, Nerven und Zellen des menschlichen Körpers. Diese besteht unter anderem darin, dass es den Sauerstoff von den roten Blutkörperchen (genauer: vom Hämoglobin) verdrängt und dadurch die Transportkapazität des Sauerstoffes im Blut drastisch reduziert. CO wird in „parts per million“ (ppm), Teile von einer Million, gemessen. Je nach Schwere der Vergiftung sind die körperlichen Schäden irreparabel.

Kohlenmonoxid-Vergiftungen werden oft nicht sofort erkannt

 

Bei leichten CO-Vergiftungen können Symptome wie leichte Kopfschmerzen, Schläfrigkeit und Schwindel dazu führen, dass die eigentliche Ursache übersehen wird. 

Praxis-Tipps für Einsatzkräfte: 

  • CO-Warner auf der Anfahrt zum Einsatzort einschalten.
  • Bei CO-Alarm müssen Einsatzkräfte ohne Atemschutz den Bereich sofort verlassen.
  • Betroffene betreuen, beobachten und an Rettungsdienst übergeben.
  • Weiteres Erkunden und Entfernen der Ursache nur unter Atemschutz.
  • Auch benachbarte Objekte prüfen.
  • Fenster öffnen und Einsatzstelle belüften.

Bei Gasthermen und Heizungsanlagen verursachen technische Defekte, verstopfte oder undichte Abluftrohre den Austritt des Atemgifte Kohlenmonoxid (CO). Auch Vogelnester, abgelöste Dachpappe sowie bestimmte Wetterlagen können den Schornstein blockieren, so dass das lebensgefährliche Kohlenmonoxid nicht abziehen kann. Bei der Verbrennung von Holz, Öl oder Gas entsteht giftiges Kohlenmonoxid (CO). 

Kohlenmonoxid-Melder (CO-Melder) sind nicht geeignet Brände zu erkennen, sondern schlagen an, wenn zu viel Kohlenmonoxid in der Raumluft ist, verursacht z.B. von defekten technischen Feuerungsanlagen. Durch ihren Einsatz kann die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung rechtzeitig angezeigt werden, um geeignete Maßnahmen zur Gefahrenabwehr ergreifen zu können.

Die Initiative „CO macht KO“

Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen hat sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung in Deutschland über die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenmonoxid (CO) aufzuklären. 

Die Ziele: 

  • Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren von Kohlenmonoxid für Leben und Gesundheit 

  • Information der Fachberater – einheitliche Aussagen und Wissensstand 

  • Förderung der Qualität der Kohlenmonoxid-Detektion 

  • Förderung der Statistik in Bezug auf Tote und Verletzte 


Die Themen: 


  • Was ist Kohlenmonoxid und wie wirkt es? 

  • Gefahrenquellen & Verbreitung 

  • Wie kann ich mich schützen? 
  • Richtig reagieren im Notfall 

  • Erkennen und Behandlung von CO-Vergiftungen 

  • Gesundheitliche Folgen (Kurz & Langzeitschäden) 


Mehr über die lebensbedrohliche Gefahr durch Kohlenmonoxid erfahren Sie unter: 

https://www.co-macht-ko.de/ kohlenmonoxid-co-betrifft-jeden/ 

 

Logo CO KOFür das Logo der Kampagne „CO macht K.O.“ stand ein gelber Kanarienvogel Pate, der „Harzer Roller“. Diesen nutzten die Bergleute, als es noch keine technischen Messgeräte gab, um sich vor lebensgefährlichen Kohlenmonoxid-Konzentrationen in der 

Luft zu schützen. Die Bergleute trugen die Kanarienvögel in kleinen Käfigen in den Stollen bei sich. 

Einsatzstatistik

2019 2018 2017
 
Brandeinsatz
78 254 215
+39 -10
 
THL
314 683 1.172
-489 +30
 
Fehlalarm
59 243 211
+32 +8
 
Sicherheitswache
87 215 212
+3 -6
Summe
538 1.395 1.810
-415 +22

Einsatzstatistik

Termine

21 Mai 2019 18:00 - 21:30
Sicherheitswache Afrika! Afrika!
Feuerwehr Passau - Lz. Innstadt
21 Mai 2019 19:00 - 20:30
Aktive Atemschutzübung
Feuerwehr Heining
23 Mai 2019 19:30 - 21:30
Aktive Übung: Brand Uferböschung
Feuerwehr Passau - Lz. Ilzstadt
24 Mai 2019 18:00 - 22:30
Sicherheitswache Amigos
Feuerwehr Gaißa
24 Mai 2019 19:00 -
Aktive Objektübung
Feuerwehr Haarschedl

Wetter Meldungen

Unwetterwarnung für Kreis und Stadt Passau :
Insgesamt sind 1 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/05/2019 - 00:32 Uhr

Regenradar

Hochwasser

Hochwasserwarnung
Wetterkarte

 

Passau / Donau
Wetterkarte

 

Passau / Inn
Wetterkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok