Newsfeed

Planspiel(e) Gefahrgut

Fortbildungsveranstaltung für Führungskräfte der Gefahrstoffeinheit und Führungsunterstützung der Feuerwehren der Stadt Passau im LRA Straubing Führungskräfte und Führungsunterstützung der Feuerwehr Passau und Feuerwehr Haarschedl (Gefahrstoffeinheit der Stadt Passau) konnten bei Planspielübungen die Führungsvorgänge bei Einsätzen im Bereich der ABC-Gefahrenabwehr üben. Planspiele nutzt man in vielen Bereichen häufig zu Lern- oder Ausbildungszwecken. Im Feuerwehrwesen versucht man im Planspiel ein Einsatzszenario zu Übungszwecken so nachzustellen, dass man möglichst realitätsnah üben kann und so erkennt, welche Probleme an einer Einsatzstelle auf einen zu kommen können oder welche Fehler oder Nachlässigkeiten bei einem realen Einsatz zu schweren Folgen führen könnten. Aus diesem Grund verlegt man taktische Planspiele gerne auf Modellandschaften (Planspielplatten), in denen man eine Vielzahl von Umweltbedingungen und örtliche Besonderheiten abbilden. Insgesamt konnten so zwei Einsatzszenarien binnen 4 Stunden abgearbeitet werden und viele Erfahrungen gesammelt werden. Besonderer Dank gilt KBM Albert Uttendorfer, der mit seinem […]

Christbaum-Abhol-Aktion 2023

Es ist wieder soweit… Nach den gelungenen Aktionen der vergangenen Jahre, findet auch 2023 unsere Aktion statt.  Am Samstag den 7. Januar 2023 sammeln wir auf Wunsch und nach erfolgter Anmeldung Ihre alten Christbäume ein.  Was müssen Sie tun? Wenn Sie möchten, dass wir auch Ihren ausgedienten Christbaum abholen, müssen Sie sich lediglich vorher bei uns, mit Ihrem Namen, Ihrer Anschrift, Ihrer Telefonnummer und Email-Adresse anmelden. Dies können Sie direkt über unser neues Onlineportal christbaum.ffpassau.de erledigen. Oder per Email an Christbaum (a) ffpassau.de. Oder per Telefon unter 0851 95 96 0 33. Was müssen Sie vorbereiten? Sie stellen einfach Ihren Christbaum, ungeschmückt und lamettafrei, gut sichtbar auf dem Gehweg vor Ihrem Haus oder Ihrer Einfahrt ab. Bitte befestigen Sie an dem Baum den Zettel, den Sie von uns nach erfolgter Anmeldung erhalten werden. Was kostet Sie das? Für die Abholung […]

CSA-Lehrgang

Ziel der Ausbildung ist es, dass sich die Einsatzkräfte an die mit dem Tragen von Atemschutzgeräten und Chemikalienschutzanzügen verbundenen erschwerten Einsatzbedingungen gewöhnen. Ein Chemikalienschutzanzug (CSA) ist eine Persönliche Schutzausrüstung, die den Träger komplett von seiner Umwelt isoliert, so dass er in radiologisch, chemisch oder bakteriologisch kontaminierter Umgebung arbeiten kann. Er kommt z. B. bei Gefahrgutunfällen zum Einsatz. Die Lehrgangsteilnehmer sollen lernen, auch unter den erschwerten Bedingungen Arbeiten, wie z.B. das  Kuppeln von Chemieschläuchen, Aus- bzw. Einbau von Rohrleitungsteilen sowie Be- und Entladungsarbeiten durchzuführen. Gleichzeitig sollen sie lernen, wie bei auftretenden Notsituationen eine Rettung von Personen möglich ist. Hierfür werden Übungen angesetzt, die Sicherheit im Umgang mit dem Gerät vermitteln, um auch in gefährlichen Situationen Ruhe und Besonnenheit zu bewahren. Diese Ausbildung baut auf der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger auf. Damit ist gewährleistet, dass die Lehrgänge streng funktionsgebunden gestaltet werden. Unnötige Vorgriffe und Wiederholungen sind somit ausgeschlossen. Teilgenommen haben an diesem Lehrgang Mitglieder der Feuerwehren Obernzell, Neukirchen am Inn, Hutthurm, Schalding rechts der Donau und […]

Wissenstest 2022: Brennen und Löschen

Nach einer gemeinsamen, fundierten Vorbereitung durch die Jugendwarte stellten sich die Jugendlichen der im jährlichen Rhythmus stattfindenden Prüfung und meisterten diese in hervorragender Manier. Der Wissenstest ist seit Jahren fester Bestandteil der Grundausbildung für Feuerwehranwärter und drehte sich in diesem Jahr um das Schwerpunktthema „Brennen und Löschen“. „Brennen und Löschen“ als Thema des Wissenstest 2022 soll den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr einen Überblick über die Voraussetzungen geben und den Vorgang einer Verbrennung genauer erläutern. Zudem werden grundlegende Möglichkeiten der Unterbrechung des Verbrennungsvorganges beschrieben. Die Abwechslung von theoretischen und praktischen Bausteinen ist notwendig, um die Ausbildung fortwehrend motivierend zu gestalten und um am Ende eine Grundlagenkompetenz zu erreichen. Der Wissenstest ersetzt keine Teile der Feuerwehr- Grundausbildung, sondern ist als eine Vorbereitung bzw. Ergänzung anzusehen. Der Jugendwart und die Schiedsrichter vor Ort legen Wert darauf, dass der Wissenstest für die Jugendlichen eine Bestätigung […]

Ein stilles Örtchen für besondere Notfälle

Dass ein Feuerwehrmann während eines Einsatzes mal „muss“, liegt auf der Hand. Das erste Fahrzeug rückt nur wenige Minuten nach Alarmierung aus. Wenige Minuten, in denen ein Mitglied der Wehr Nachts aufwacht, aufsteht, sich anzieht, zur Wache fährt, sich dort umzieht, ins Feuerwehrauto steigt und sich zum Einsatzort begibt. Bei diesem Zeitplan versteht sich von selbst, wofür (oftmals) keine Zeit mehr bleibt. Das mag auf den ersten Blick skurril wirken. Ist aber eine ernstzunehmende Angelegenheit. Speziell dann, wenn abzusehen ist, dass ein Einsatz länger andauert. Und weit und breit kein Plätzchen für das dringende Bedürfnis da ist. Über die Jahre hat sich gezeigt, dass auch oder gerade bei größeren Schadenslagen der Bedarf besteht, ein stilles Örtchen nahe dem Einsatzgeschehen zu wissen. Gerade nicht vorhandene Toilettenkonzepte für unsere weiblichen Kameradinnen sollten damit ebenso endgültig der Vergangenheit angehören. Unsere Lösung bietet das […]

Fahrzeugsegnung

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bat der Löschzug Hauptwache um Gottes Segen für die neuen Gerätschaften. Die Fahrzeugsegnung ist ein alter Brauch, bei welchem vor allem neue Kraftfahrzeuge in einem Gottesdienst gesegnet und einem Schutzpatron geweiht werden. Im ökumenischen Rahmen. Anders als nach dem weit verbreiteten katholischen Verständnis werden nach protestantischem Verständnis nicht die Fahrzeuge gesegnet, sondern die Menschen, die die Fahrzeuge benutzen und bedienen. Die Lage der vergangenen Jahre verhinderte leider eine frühere Segnung. Endlich konnte dieser traditionelle Moment nachgeholt werden. Die große Menge an Fahrzeugen und Geräten war dem geschuldet, dass während der Hochphasen der Pandemie es nicht möglich gewesen ist, den einzelnen Geräten und Fahrzeugen ihren kirchlichen Segen im angemessenen Rahmen zukommen zu lassen. Den kirchlichen Segen empfingen: Mannschaftstransportwagen (MTW) – Florian Passau 1-14-1 | Baujahr 2020 Einsatzleitwagen (ELW) – Florian Passau 1-12-1 | Baujahr 2021 Kleinalarmfahrzeug (KlAF) – Florian Passau 1-65-1 | Baujahr […]

Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz – Fit für den Einsatz

Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung (THL) Die Übungsannahme und Darstellung der lebensechten Situation stellte ein klassischer Verkehrsunfall dar, wie er tagtäglich auch im Alltag der Wehren eintreten könnte. Als Ausgangslage wird ein Verkehrsunfall, der sich nachts ereignet hat, angenommen. Der Fahrer ist eingeklemmt und ansprechbar, es treten keine Betriebsstoffe aus. Rettungsdienst und Polizei sind noch nicht vor Ort. Zu den zu erledigenden Aufgaben gehören unter anderem: Verkehrsabsicherung, Erstversorgung und Betreuung der verunfallten Person, Brandschutz sicherstellen, Ausleuchten der Einsatzstelle, Aufbau einer Ablagefläche für die notwendigen Einsatzmittel, Sichern und Unterbauen des Fahrzeugs, Vornahme von hydraulischen Rettungssatz. Um eine praxisgerechte Ausbildung zu garantieren, soll sich die Leistungsprüfung am Einsatzwert und technischen Stand der am Standort vorhandenen Fahrzeuge orientieren. Eine gründliche Ausbildung jedes einzelnen Teilnehmers ist mitunter die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme; in der vorbereitenden Ausbildung liegt der Hauptwert der Leistungsprüfung. Ihr Ziel ist nicht […]

Als Verein im Lockdown, als Löschzug immer parat

Hauptwache blickt auf zwei Pandemie-Jahre mit jeweils deutlich über 400 Einsätzen zurück Von Thomas Seider | PNP Der Zwangspause des Vereinslebens wegen der Pandemie geschuldet, wurde bei der Hauptversammlung des Löschzugs Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Passau gleich über zwei Jahre berichtet. Ausbildung und Geselligkeit hatten zurückgefahren werden müssen. Keinen Lockdown gab es allerdings bei den Einsätzen: 2020 hatte der Löschzug 424 Einsätze mit 4.575 Einsatzstunden, 2021 waren es 464 Einsätze mit 7.703 Einsatzstunden. Der Löschzug Hauptwache ist unter den Feuerwehren der Stadt Passau von jeher am häufigsten an Einsätzen beteiligt. Er hat 92 aktive Mitglieder, Tendenz erfreulicherweise steigend, davon zählen 66 zur aktiven Mannschaft (zehn Frauen, 56 Männer),16 zur Jugendfeuerwehr (drei Mädchen, 13 Buben) und zehn zur Kinderfeuerwehr (ein Mädchen, neun Buben). Zur Hauptversammlung am Freitagabend im Saal des landwirtschaftlichen Bezirksvereins in der Innstraße waren gut 50 stimmberechtigte Vereinsmitglieder gekommen. […]

Christbaum-Abhol-Aktion 2022 | Ein voller Erfolg

Abermals stand der Löschzug Hauptwache dieses Jahr vor der Frage, ob die Christbaum-Abhol-Aktion überhaupt stattfinden kann. Nochmals musste beraten, getüftelt und geprüft werden. Doch dann stand fest: Die Aktion findet auch 2022 statt. Mit überarbeiteten, aktualisierten Hygienekonzept und unter weiterer Beachtung der anhaltenden, besonderen Lage. Der Löschzug Hauptwache e. V. bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die nicht auf den jährlichen Service verzichten wollten und mit ihren Anmeldungen und ihrer Spendebereitschaft der Aktion abermals zum Erfolg verholfen haben. Vergelt’s Gott!

Friedenslicht 2021

Abholung am 24. Dezember 2021 Es wird wieder einmal anders, als sonst. Aber es wird! Gerade in diesem Jahr soll das Friedenslicht möglichst vielen Menschen ein kleines Licht ins Dunkel bringen. Vielleicht entwickelt die Flamme gerade in diesen Zeiten eine ganz besondere Strahlkraft. Am 24. Dezember bieten wir Ihnen abermals die Abholung des Friedenslichtes an. In der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr auf dem Übungshof der Hauptfeuerwache Passau an der Leonhard-Paminger-Straße. Leider muss die Abholung abermals kontaktlos erfolgen. Wir bitten daher darum, folgende Punkte einzuhalten: * Bitte bringen Sie Ihre Kerze samt geeigneten Transportgefäss mit. Denken Sie zudem an eigene Streichhölzer bzw. eine kleine Kerze zum Übertragen der Flamme. * Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Meter zu fremden Menschen ein. * Bitte verlassen Sie das Gelände nach der Übernahme des Friedenslicht direkt wieder. Viel Licht wünscht […]

Mitmachen
Facebook
Instagram