Archiv

Jahreshauptversammlung 2019

Am 15. März 2019 fand die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft im Löschzug Innstadt e.V. statt. Nach der Begrüßung der Ehrengäste und der Feuerwehrkameraden durch den alten und neuen Vorstand Woller Gerhard jun. präsentierte unser Zugführer Jürgen Haselgruber seinen Einsatzbericht von 2018. Es war rückblickend ein Jahr, in dem wir brandtechnisch gefordert waren, nachdem die letzten Jahre durch große Unwettereinsätze geprägt waren. Bei rund 124 Einsätzen im Jahr 2018 wurden 1019 Einsatzstunden von 1035 Frauen und Männer erbracht. Leider ist die Anzahl von Fehlalarmen im Vergleich der letzten Jahre wieder angestiegen. Dies ist auch auf die Rauchmelderpflicht in privaten Wohnungen zurückzuführen. Zu Fehlalarmen rückten wir 30 mal mit 229 Frauen und Männer aus und leisteten dabei 202 Stunden. Von Unwettereinsätzen blieben wir aber 2018 nicht ganz verschont. Im Sommer kam es durch Starkregen wieder zu einigen vollgelaufenen Kellern und überschwemmten […]

Gemeinschaftsübung Innstadt und Schardenberg

Am Freitag, den 19. Oktober 2018 fand die jährliche Gemeinschaftsübung der beiden Patenfeuerwehren FF Passau-Innstadt und FF Schardenberg statt. Dabei sind die Übungsorte immer abwechselnd, einmal in Deutschland und einmal in Österreich. Dieses Jahr wurde die Übung von der FF Passau-Innstadt organisiert. Angenommen wurde ein Wohnhausbrand in einer sehr schwer zugänglichen Sackgasse im Lindental, die den Berg hinauf Richtung Kühberg ging. Das Haus ist mit normalen Pkw kaum zu erreichen, geschweige denn mit einem Feuerwehrauto. Aufgeteilt wurde die Einsatzstelle in die Teile Lindental und Kühberg. Im Lindental wurde die Löschwasserversorgung über Hydranten mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 10 aufgebaut. Zusätzlich wurde hier die Drehleiter zur Beleuchtung der Einsatzstelle eingesetzt. Das LF 8/6 der FF Passau-Innstadt wurde mit der Löschwasserversorgung über Hydranten und mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle vom Kühberg aus beauftragt. Die Kameraden der FF Schardenberg unterstützten am Kühberg und übernahmen […]

Neues Löschfahrzeug für die Innstadt

Die Freiwillige Feuerwehr Innstadt hat ein neues LF 10 von der Firma Rosenbauer in Dienst gestellt. Basis des Fahrzeuges ist ein MAN TGM 13.290 4X4 mit 290PS und einem zulässigen Gesamtgewicht von 14 Tonnen. Um im Notfall auch durch die Engstellen der Innstadt zu passen, hat der Löschzug Innstadt ein besonders schmales und niedriges Modell mit 2,40 Metern breite und nur 3,0 Metern höhe. Dies ist den schmalen Gassen und Toren wie beispielsweise dem Severinstor geschuldet. Mitgeführt werden unter anderem 1.900 Liter Löschwasser, Schaummittel, Atemschutzgeräte sowie Geräte zur technischen Hilfeleistung. Als Zusatzausstattung am Fahrzeug hat sich die Feuerwehr Innstadt für einen flexiblen LED Lichtmast entschieden. Um die Einsatzstellen gut und variabel ausleuchten zu können. Die Beleuchtung des Innenraumes, des näheren Umfeldes sowie der Geräteräume sind ebenfalls mit LED-Technik ausgeführt. Das Vorgängerfahrzeug war ein TLF 16/25 und bereits seit mehr als […]

Jahreshauptversammlung 2018

In seiner Jahreshauptversammlung hat der Löschzug Innstadt auf das Jahr 2017 zurückgeblickt. Zugführer Jürgen Haselgruber konnte dabei wieder eine beachtliche Einsatzstatistik präsentieren: Zu nicht weniger als 153 Einsätzen rückten in Summe knapp 1000 Feuerwehrfrauen und -männer aus. Wesentlichen Anteil an diesen Zahlen haben, wie bereits in den Vorjahren, die vielen Unwettereinsätze. Allerdings rückten die Innstädter nicht einmal im Hochwasserjahr 2013 zu dermaßen vielen Einsätzen aus – selbst damals waren insgesamt „nur“ 134 Alarmierungen. „Man könnte meinen, dass es zur alljährlichen Regelmäßigkeit wird, dass wir zu Unwettereinsätzen wie Starkregen, Sturm oder Hochwasser alarmiert werden“, attestierte Haselgruber. So verwundert es wenig, dass der überwiegende Großteil der Alarmierungen auf Technische Hilfeleistungen zurückgeht: Im Schnitt kam es 2017 zu 7 THL-Einsätzen pro Monat, nur allein im August waren es stolze 34! In Summe wurden die 40 aktiven Mitglieder der Wehr 86-mal für die Beseitigung […]

Mitmachen
Facebook
Instagram