Newsfeed

Johannesbad unterstützt Fluthelfer

Die Therme Johannesbad in Bad Füssing hat die im Hochwasser eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren zu einem Badeaufenthalt mit Brotzeit eingeladen. So machte sich eine Gruppe des Löschzugs Ilzstadt der Feuerwehr Passau dorthin auf den Weg. Neben der Erholung im 42°C warmen Vulkanbad gab es natürlich auch spaß und Action im Wellenbad, so dass für alle was dabei war. Abgerundet wurde der Besuch durch eine Brotzeit im Thermen-Restaurant. Zum Abschluss bedankte sich die Vorsitzende Marina Nowak noch für die äußerst gelungene Rundumeinladung und die Gruppe machte sich, gestärkt für neue Aufgaben, wieder auf den Weg nach Hause.

Hilfe für die Helfer

„Das Wasser stand einen Meter im Feuerwehrgebäude“, berichtet Zugführer Florian Emmer (Bild) vom Löschzug Ilzstadt der Feuerwehr Passau. „Alles muss herausgerissen und das Gebäude in seinen Rohbauzustand zurückversetzt werden. Der Wiederaufbau kann Monate dauern.“ Viele Räume waren mit Rigipsplatten verkleidet, die sich durch das Hochwasser vollsaugten und nun komplett herausgerissen werden müssen. Emmer lobt allerdings den tatkräftigen Einsatz unzähliger hilfsbereiter Freiwilliger, die sich an der Aufräumaktion beteiligen. „Die Solidarität ist bemerkenswert!“ betont er. Viele Menschen bringen auch einfach nur Essen oder Getränke vorbei, um so ihre Unterstützung zu zeigen. Quelle: PNP.de

Mitmachen
Facebook
Instagram